Sensory Awareness

Das geliebte Kind

Teil 3/5 - Das innere Kind, das sich geliebt fühlt, ist das ursprüngliche innere Kind, das göttliche Kind in uns (vgl. Archetypen von C.G. Jung). Es verfügt über alle natürlichen Eigenschaften, die zum Schöpferischen gehören: Die Fähigkeit im Hier und Jetzt zu leben, Kreativität, Fantasie, Konzentration, Spiel

Das innere Kind

Teil 1/5 - Unsere Persönlichkeit stellt sich als ein inneres System von Persönlichkeitsanteilen, sogenannten Ego States dar. Diese Ich-Anteile entstehen im Zuge der normalen Entwicklung und verfügen jeweils über individuelle Gedanken, Wünsche, Absichten, Gefühle und Ängste. Sie können friedlich koexistieren oder aber in einer konflikthaften Beziehung zu

Körperhaltung und Emotion

In der psychologischen Literatur finden sich viele Experimente zum Zusammenhang zwischen Körperhaltung und psychischem Erleben. Die Fachsprache nennt das Body- Feedback. Darunter versteht man die Rückmeldeprozesse, die das psychische System aus dem Körper bekommt. Wir kennen alle die umgekehrte Beeinflussung, von der Psyche auf den Körper:

Sensory Awareness

Die Sensory Awareness als Förderung der Selbstwahrnehmung (wörtlich Bewusstheit durch die Sinne) geht auf Elsa Gindler in Deutschland um 1910 zurück. Gindlers Weg der Selbstheilung ihrer schwachen Konstitution führte sie zu einer starken Bewusstheit über ihre körperlichen Prozesse und speziell des Atems. Charlotte Selver, eine

FELDIS 2020
„Spirituelle Realität"
jetzt anmelden!